Hans-Quick-Schule / Bickenbach

soziales Lernen in der Hans-Quick-Schule

 Einer für Alle - Alle für Einen

Gesunde_Schule_1.jpeg

 

Erst wenn es uns gelingt, das tägliche Miteinander beim

 

Leben und Lernen-

Spielen und Arbeiten-

Streiten und sich Vertragen

 

nachhaltig positiv zu gestalten, kann die komplexe Bildungsaufgabe von Schule erfüllt werden.

 

 

 

 
Soziales Lernen ist wichtig, denn

es stellt neben der Vermittlung von Wissen im Rahmen der fachlichen Kompetenzen eine grundlegende Kernaufgabe von Schule dar.

die gesteigerten Anforderungen der Gesellschaft fordern von jedem Einzelnen eine komplexe soziale Kompetenz, die befähigt, mit anderen umzugehen, sich angemessen zu verhalten, in Gruppen zu agieren und zu reagieren oder die Streitschlichtung konstruktiv zu nutzen.

im Rahmen unserer „gesundheitsfördernden Schule“ schaffen wir durch das Soziale Lernen eine Voraussetzung für eine nachhaltige Gewaltprävention an der Hans-Quick-Schule.

 
Unsere Aufgabe ist, dass

Schülerinnen und Schüler in ihrer Entwicklung zu selbstbewussten, toleranten, kontaktfreudigen und weltoffenen Menschen zu unterstützen, damit sie fair, gewaltfrei und kritisch miteinander umgehen und auch Niederlagen verkraften können.

Schülerinnen und Schüler ihre soziale Umwelt bewusst wahrnehmen und sie aktiv mitgestalten.

Schülerinnen und Schüler durch demokratisches Lernen in ihrer Individualität und in der Schulgemeinde unter Berücksichtigung der Kinderrechte gestärkt werden.

 
Inhalte des sozialen Lernens sind:

Die Entwicklung und Förderung der emotionalen uns sozialen Fertigkeiten basieren auf den überfachlichen Kompetenzen des Kerncurriculums für Hessen im Inhaltsfeld "Sachunterricht".

 

In Absprache mit allen Schulgremien wird seit dem Schuljahr 2012/2013 das "soziale Lernen" als fester Bestandteil des Unterrichts von der Vorklasse bis zur 4. Klasse verankert. Die Inhalte bauen dem Entwicklungsstand der jeweiligen Lerngruppe logisch aufeinander auf und orientieren sich zudem an deren individuellen Bedürfnissen.

 

Während die Lerninhalte als Bausteine von allen Lehrkräften der Hans-Quick-Schule gemeinsam festgelegt werden, ist für die Durchführung des Unterrichts unsere Sozialpädagogin Frau Pfeiffer-Pfleger verantwortlich.

 

Bausteine

Themenschwerpunkt

Jahrgang

 

 

VK/1.

2.

3.

4.

Kinderrechte

 

 

Kinderrechte-Regeln

x

 

 

 

Kinderrechte im Unterricht

x

x

x

x

Kinderrechteprojekte Kinderrechte-Pfad

x

x

x

x

Rechte und Pflichten

x

x

x

x

Persönlichkeitsbildung

Das bin ich

x

 

 

 

Gefühle

x

 

 

 

Lubo

x

x

 

 

Eigen- und Fremdwahrnehmung

x

x

x

 

meine Familie/mein Umfeld

 

x

x

 

Stärken und Schwächen

 

 

 

x

Zivilcourage

 

 

 

x

Gruppen- Klassenbildung

Kennenlernen

x

 

 

 

Unsere Klasse

x

x

x

x

Inklusion

x

x

x

x

Übergang in weiterführende Schule

 

 

 

x

Schul- und Klassenregeln

x

x

x

x

Kooperationen / Helfersysteme/ soziale Projekte

x

x

x

X

Kommunikation

Zuhören

x

 

 

 

Wolf- und Giraffensprache

x

x

 

 

Respektvoller Umgang mit Kindern

x

x

x

x

Respektvoller Umgang mit Erwachsenen

 

 

 

x

Motto des Monats

x

x

x

x

Streit

4 Tipps gegen Streit

x

 

 

 

Streitgeschichten / Entstehung Streit

x

x

 

 

Strategien zur Konfliktlösung

 

x

x

x

Konfliktvermeidung

x

x

x

x

Ausgrenzung

Anders sein

x

x

x

 

Hänseleien

x

x

x

 

Mobbing

 

 

x

x

Resilienz

Stark sein - Pippi Langstrumpf

 

 

x

 

Cool & Safe

 

 

x

x

Umgang mit Angst und Schulstress

 

 

x

x

Übergang weiterführende Schule

 

 

 

x

 

Wir einen lebendigen Austausch mit verschiedenen pädagogischen Einrichtungen während Hospitationen und Fortbildungen wie: